ABOUT

„I usually use very classical materials such as felt, wool, lapin, straw, paper, etc., but I work a lot on the finishing by experimenting with treatments on how to make a felt hat look like a unique piece. I see each of my creations like little houses.”

Der gebürtige Südtiroler, der in Wien an der Angewandten Industrie-Design studierte, begann seine Karriere 2005, indem er in seinem Atelier Secondhand-Hüten einen neuen Look verlieh. 

Mittlerweile hat sich Reinhard Plank weltweit einen Namen gemacht und veranstaltet in Shops und Galerien ‚Performances‘, in denen er direkt am Kopf der Kunden individuelle Modelle gestaltet.

Seine Hut-Kreationen zeichnen sich durch eine Mischung aus tragbaren Formen, die mit geschichtlichen Attributen spielen, unkonventionellen Herangehensweisen an Materialien und individuellen – ja fast schrägen – Bearbeitungen aus. Diese einzigartige und kompromisslose Art hat ihm den Ruf eines Pioniers im Hutdesign eingetragen und macht ihn zu einem der führenden Designer in der Fashionszene der Gegenwart.

Die Hüte werden im Atelier nahe Florenz von Hand hergestellt – jeder ein Unikat. Sobald man einen Hut das allererste Mal in Händen hält bzw. am Kopf trägt, erkennt man, dass die Liebe und Authentizität der Herstellung sich auf die Trägerin / den Träger überträgt und dessen / deren Charakter in einer ganz besonderen Art zum Strahlen bringt.